Aktuelle Informationen zur Spiraldynamik® in Zeiten von Covid-19 »

 
 

Patientenumfrage: 13 Klicks und Ihre Meinung zählt!

Spiraldynamik® Patientenumfrage

MEDIZIN | Das Winterthurer Institut für Gesundheitsökonomie prüft die Spiraldynamik® Therapie. Sie können aktiv dazu beitragen, die Kassen vom Nutzen der "Spiraldynamik" zu überzeugen.

„Im Rahmen einer Masterarbeit zum Thema 'Zusatzversicherung und Kostenübernahme am Beispiel der "Spiraldynamik“' an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften interessieren uns Ihre Erfahrungen mit der „Spiraldynamik“. Die Umfrage ist webbasiert und beinhaltet 13 Fragen zu Ihren Erfahrungen rundum die Therapie, Effektivität und ob die Krankenkasse sich an der Therapie beteiligt hat. Ihre Antworten sind anonym, es können keine Rückschlüsse auf Ihre Person gemacht werden. So können Sie aktiv dazu beitragen, die Krankenkassen vom Nutzen der "Spiraldynamik" Therapie zu überzeugen. Die Umfrage ist offen vom 1. bis am 31. Juli, die ersten Ergebnisse werden in einem der nächsten Newsletter publiziert.

Wir danken Ihnen für Ihre Teilnahme
Marcus Lämmler | Marc Hofer

Marc Hofer: Pro-Argumente zur Kostenübername
„Spiraldynamik“ Therapie ist keine Pflichtleistung (nach KVG), weshalb aus der Grundversicherung keine Leistungen erbracht werden. In den verschiedenen Zusatzversicherungen entscheiden die Krankenversicherungen frei, was und wie viel bei Nichtpflichtleistungen bezahlt wird. Welche Entscheidungsmerkmale gelten und welche Kriterien soll (muss) eine Nichtpflichtleistung erfüllen, damit sie übernommen wird? Anhand des Beispiels „Spiraldynamik“ sollen Entscheidungsgrundlagen und Pro-Argumente zur Kostenübername als Verhandlungsgrundlage mit den Krankenversicherungen definiert werden.

Marcus Lämmler: Akzeptanz der „Spiraldynamik“ in der Gesellschaft
Was ist „Spiraldynamik“ und wie wird sie angewandt? Bei welchen Patientenprofilen eignet sich die „Spiraldynamik“ und bei welchen nicht? Wie ist die Wirksamkeit der „Spiraldynamik“ und wie werden die Patienten mit gleicher Diagnose alternativ behandelt? Wie ist die Meinung und Akzeptanz der „Spiraldynamik“ aus Sicht der verschiedenen Akteure im Gesundheitswesen? Wie kann die Akzeptanz der „Spiraldynamik“ in der Gesellschaft verbessert werden?

Marc Hofer, Marcus Lämmler
1. Juli 2013