Aktuelle Informationen zur Spiraldynamik® in Zeiten von Covid-19 »

 
 

Ein bisschen Leuchtturm sein, der auch Demut strahlt: 10 Fragen an Nina Ruge

Spiraldyanmik Kongress 2018 - Nina Ruge

EVENT | Im Vorfeld zum Spiraldynamik® Kongress 2018 «Mein Leben – authentisch – spannend – erfüllt» haben wir einige Referentinnen gebeten, uns einen kleinen Einblick in ihr Leben zu geben. Nina Ruge hat sich ein Leben lang immer wieder neu erfunden. Die deutsche Fernsehmoderatorin, Buchautorin und Journalistin ist vielseitig ehrenamtlich engagiert und erhielt für ihre Verdienste auch mehrfach hohe Auszeichnungen. In ihren sehr persönlich gehaltenen Ratgebern lehrt sie die Menschen Selbsterkenntnis und die Kunst der Selbstführung zu einem Leben in innerer Stärke.

Nina Ruge: Beschreiben Sie Ihr Wesen in 3 Wörtern!
Alles wird gut!

Welche speziellen Talente haben Sie? Und welche würden Sie gerne auch noch haben?
Glaube – Liebe – Hoffnung. Das ist verflixt hoch gegriffen, oder? Genau. Da gibt es noch viel zu entwickeln!

Wie sind Sie beruflich das geworden, was Sie heute sind?
Christa Wolf hat mir in ihrem Roman «Kindheitsmuster» den Weg gewiesen: «Hinter sich lassen, was keine Herausforderung darstellt». Immer wieder neu anfangen – erst als Studienrätin, dann als Regieassistentin, dann als Reporterin, Moderatorin, Autorin, Vortragsreisende. Ich war nicht von Ehrgeiz getrieben, sondern von Neugier – gepaart mit Sehnsucht.

Wer oder was hat Sie geprägt?
Meine tiefe Sehnsucht, nicht nur bei mir, sondern auch im Sein zuhause zu sein. Meine Sehnsucht, die Welt ein bisschen besser zu machen. Es hat gedauert, bis ich sie mir überhaupt bewusst machen konnte. Mit wachsender Erfahrung hat sie sich immer wieder gewandelt. Heute weiss ich endlich, weshalb das so war, und Viktor Frankl erklärt das genial: «Menschsein heisst, verantwortlich zu sein für die Erfüllung jenes Sinnes, der darauf wartet, von ihm und nur von ihm erfüllt zu werden.»

Wenn Sie sich zurückerinnern: Haben Sie sich als 18-Jährige das Erwachsenenleben so vorgestellt, wie es heute ist?
Ich hatte so gar kein klares Ziel – weder wusste ich, was ich beruflich einmal machen, noch, ob ich eine Familie gründen wollte. Ich wusste nur eines: Niemals aufhören, niemals stehenbleiben, mich immer weiterentwickeln. Es gab so wenige Vorbilder, die mich inspirierten. Strenge, Enge, ein Leben für die Pflicht, ohne Emotion … – das waren gängige Muster, die mich schreckten. Ich sehnte mich nach Leichtigkeit, Heiterkeit, Liebe und … Tiefe. Insofern – ja, ich habe mich durchaus in das Erwachsenenleben hineingesehnt, das ich heute lebe.

Was für ein Verhältnis haben Sie zu Ihrem Körper?
Wir mögen uns. Ich bemühe mich sehr, ihm Gutes und Richtiges zu tun. Und weil ich immer so viele Bälle in der Luft habe, überfordere ich ihn manchmal. Dann mault er. Von Bandscheibenvorfall bis schlappes Immunsystem … Ich höre ihm zu, manchmal widerwillig – aber mit der Zeit werde ich immer besser!

Wofür sind Sie in Ihrem bisherigen Leben am dankbarsten?
Puh! Für alles, wirklich! Letztlich durfte ich an allem wachsen, was ich erlebte – auch wenn es Verlust, Druck und Härte war. Am dankbarsten … bin ich tatsächlich für das grossartige Geschenk, in eine der längsten Friedenszeiten der Menschheitsgeschichte und in einem so sicheren, reichen Land mit so fürsorgenden Eltern geboren worden zu sein.

Nina Ruge and friends - Moderatorin und Buchautorin ist am Referentin am Spiraldynamik Kongress 2018
Was bedauern Sie? Wo standen Sie sich selbst im Weg – und vielleicht noch heute?
Ich habe lange gebraucht, bis ich die grösste Kunstfertigkeit der Weisheit zu lernen begann: Humor! Und lieben zu lernen, als Handlungs-Impuls und latente Gefühlsmatrix, das dauerte auch. An beidem bin ich noch ordentlich dran!

Was ist Ihre Mission? Was wollen Sie in der Welt bewirken?

Auch wenn’s kitschig klingen mag: Licht und Liebe bringen – für Mensch, Tier und Pflanze. Ein bisschen Leuchtturm sein, der auch Demut strahlt, auch Bescheidenheit, die Kultur des ‘genug’ …
In einem Satz: Was möchten Sie den Menschen mit auf den Weg geben?
Auch diese Antwort ist geklaut, bei Mahatma Gandhi! «Sei du selbst die Veränderung, die du in der Welt sehen willst.»

Die Fragen stellte Michael Egloff
1. Mai 2018
www.musqueteers.ch

Erleben Sie Nina Ruge live am 10. November 2018 am Spiraldynamik® Kongress!
Es geht um Körpersprache, Intimität, Berufung, Beziehungsfähigkeit, Krisenbewältigung und um dein «Ich».
Sichern Sie sich frühzeitig Ihren Platz!

Die Spiraldynamik® Akademie bietet im deutschsprachigen Europa Ausbildungen zum Thema Bewegungsintelligenz in Therapie, Training und Alltag an und führt alle zwei Jahre einen Innovation-Kongress durch. Der interprofessionelle Kongress fokussiert das Thema Gesundheit – Bewegung – Bewusstsein, Interessierte sind herzlich willkommen