Aktuelle Informationen zur Spiraldynamik® in Zeiten von Covid-19 »

 
 

Smart Aging – früh übt sich, wer...

MEDIZIN | Die Medizin hat grosse Fortschritte erzielt, bereits heute können wir konkret und nachhaltig davon profitieren. Prävention wird ganzheitlich – Top Ten Themen...

Die neue Langlebigkeit des Menschen will frühzeitig und aktiv gestaltet werden. Prävention bedeutet weniger Osteoporose, weniger Herzinfarkte und weniger bösartige Erkrankungen. Hinzu kommt als Extra-Benefit eine generelle Verlangsamung des Alterungsprozesses. Dabei  konzentriert man sich weniger auf  den Schutz einzelner Organe -  des  Herzens,  der Lunge und der Leber– vielmehr wird versucht, die allgemeinen biochemischen Alterungsprozesse im Körper positiv zu beeinflussen, die dann  letztendlich die einzelne Organe erkranken lassen. Diese Art der Vorbeugung  ist holistisch, ganzheitlich, zukunftsweisend. Themenbeispiele, welche für das «Smart Aging» verantwortlich sind:


  1. Lebenszeit und Lebensalterwerden «im Kopf» reguliert: Die bedeutende Position des Hypothalamus (controll center of aging) – von dort aus wird die Freisetzung der Hormone gesteuert.

  2. Lebenszeit und Reproduktionshormone: Betrachtung des gesamten Komplexes einer sinnvollen Hormonersatztherapie von einer neuen Seite – inklusive topischer Applikation durch die Haut.

  3. Calcium und Aging: Calcium ist lebensessentiell (Gehirn, Blut, Knochen) und gleichzeitig belastend (z.B. Entstehung von Parkinson u.a.). Wann macht «Calcium Fasten» Sinn?

  4. Die (beta-adrenerge) Stressbelastung – die Balance von Sympathikus und Vagus. Schützen Betablocker vor Herzinfarkt, Prostatakrebs und anderen Organschäden?

  5. Die altersbedingte Erschöpfung der Nebennierenrinden (Adrenopause), das Nachlassen der Östrogenproduktion und die Störung des Gleichgewichtes von braunem und weißem Fett.

  6. Autophagie oder Senolyse: Der kleine entscheidende Unterschied, ob durch Medikamente oder durch Lifestyle Anregungen.

  7. Das  epigenetische Altern: Messung, Auslegung, Korrektur.

  8. Die enorme Bedeutung der mRNA: für Vererbung, Adaption, Alterung und insbesondere im Hinblick auf die propagierte Covid-19 RNA-Massenimpfung.

  9. Ist der Mensch  ein Murmeltier? – Der Irisin-Melatonin-NAD-Winterschlaf (Hibernisation).

Webinar FR 18. Dezember 2020 | 18:15-19:45 Uhr | CHF 30 / EUR 20.
Prof. Dr. Dr. Johannes Huber | Mediziner, Reproduktionsspezialist | Theologe
Smart Aging – wie das Älterwerden zur «Blüte des Lebens» beiträgt

Prof. Johannes Huber
4. Dezember 2020