Aktuelle Informationen zur Spiraldynamik® in Zeiten von Covid-19 »

 
 

Spiraldynamik® forscht: Outcome Messungen 2015

Spiraldynamik® forscht: Outcome Messungen 2015 - Qualitaetsrapport

medizin | Qualitätskontrolle, Kostenanalyse, Outcome-Messung und Patientenzufriedenheit: Die Ergebnisse sprechen für die Wirksamkeit der Spiraldynamik®-Therapie...

Im Jahr 2011 hat die Spiraldynamik Med Center AG Schweiz am Swiss Quality Award teilgenommen, die Outcome Messung wurde als eine der <besten eingereichten Qualitätsinnovationen> für die Poster-Präsentation eingeladen (>> mehr). Seither werden Datenerhebung und Qualitätskontrolle konsequent weitergeführt, was Jahr für Jahr aufschlussreiche Analysen und Rückschlüsse erlaubt. Hier das wichtigste im Überblick:

  • Jedes Jahr melden sich über 2‘000 Neupatienten in den Spiraldynamik® Centers an. Der typische Patient ist weiblich (76%) und im Schnitt 50 Jahre alt
  • Die Diagnoseliste wird angeführt von Fussbeschwerden im Zusammenhang mit Deformitäten und Überlastungen, gefolgt von Wirbelsäulenbeschwerden und Beschwerden von Hüfte und Knie
  • Der Therapiefortschritt wird anhand des wissenschaftlich validierten Fragebogens Activity Index erfasst: bereits während der ersten Therapieserie zeichnen sich in der Regel deutlich positive Effekte ab
  • Die Spiraldynamik®-Therapie erzielt ein sehr hohes Mass an Patientenzufriedenheit, Schmerzen bzw. Beschwerden können durch die Therapie - teilweise signifikant - verringert werden. Das sind vielversprechende Resultate, zumal 80% der Neupatienten bereits seit mehreren Monaten an chronischen Schmerzen leiden
  • In 2015 konnten insgesamt 100 geplante Operationen verhindert werden
  • An den Med Centers fallen pro Patient durchschnittlich rund 13 Therapieeinheiten Spiraldynamik® an. Je ein Drittel der Kosten entfallen auf die Grundversicherung, auf die Zusatzversicherung bzw. auf den Selbstzahler-Anteil. Die Arztkosten werden von der Grundversicherung übernommen
  • Insgesamt haben im letzten Jahr rund 500 verschiedene Ärzte Patienten in eines der Spiraldynamik Med Centers in Basel, Bern, Luzern oder Zürich überwiesen.
  • Spiraldynamik Jahresstatistiken Report Stand 2015 PDF

Martin Pielok
27. Mai 2016