Aktuelle Informationen zur Spiraldynamik® in Zeiten von Covid-19 »

 
 

Das Ende der Schweinegrippe – kurze Nachlese

Spiraldynamik: Das Ende der Schweinegrippe

Medizin
Das Jahr 2009 war beherrscht von der Schweinegrippe: Pandemiewarnung, Impfkampagnen und Tamiflu. Aus aktuellem Anlass (1) eine kurze und kritische Nachlese.

Pandemie:
Das Bundesamt für Gesundheit gibt per Anfangs Februar 2010 endgültige Entwarnung (2) – die H1N1 Epidemie neige sich dem Ende zu… Die Bilanz: 18 Todesopfer. Zum Vergleich: Die normale Grippe fordert in der Schweiz jährlich ein paar Hundert (3) Todesopfer. Unfälle gleich ein paar Tausend Todesopfer. Jede Wintersaison ereignen sich in der Schweiz 100'000 Ski- und Pistenunfälle – das sind 1'000 Unfälle pro Tag!

Impfkampagne:
Die Schweizer Regierung hat per Ende 2009 über 13 Mio Impfdosen gekauft. Höchstens 0.5 Mio (4) Impfdosen kamen zur Anwendung. Die Bestellung war 25-mal größer als der Bedarf. Der Bund sitzt auf Millionen Impfdosen fest – mit Verfallsdatum im laufenden Jahr. In den anderen europäischen Ländern sieht es ähnlich aus, die meisten Regierungen bleiben auf 95% ihrer Impfdosen sitzen. Zur Impfmoral: 70% (!) der Bevölkerung (5) müssten rechtzeitig (!) geimpft sein, um die Infektionsausbreitung wirksam einzudämmen. Einzel-Impfer tragen leider nichts zur Eindämmung des Virus bei.

Tamiflu:
Der Umsatz des Grippemittels Tamiflu explodierte (6) dank Schweinegrippe um 435 Prozent (!) auf 3,2 Mrd. Franken. Cochrane (7) Collaboration  – die Bibliothek für gesichertes medizinisches Wissen – wollte wissen, ob Tamiflu tatsächlich schwere Komplikationen von Influenza-Infektionen zu verhindern vermag – oder eben nicht? Das Fazit (8) der Autoren: Die Krankheitsdauer kann um einen Tag abgekürzt werden; bezüglich der postulierten Prävention schwerer Komplikationen war keine Aussage möglich! Grund: Die Daten gehören Roche, die unabhängige Forschergruppe erhielt keinen Zugang.

Schweinegrippe sei Dank!
Wo sich die Schweinegrippe ausbreitet, zieht sich die normale Grippe nachweislich zurück. In Ländern mit Schweingrippe Pandemie H1N1 gibt es weniger Grippetote H3N2... in Australien (9) beispielsweise letzte Grippesaison nur 190 Todesfälle statt der üblichen 2000-3000! Schwein gehabt!

Quellen:
1. Journal Watch Jan 15, 2010 Antiflu Arsenal..., 2. sda 05.02.2010;
3. http://www.bfs.admin.ch/bfs/portal/de/index/themen/14/02/04/key/01.html;
4. http://www.tagesschau.sf.tv/Nachrichten/Archiv/2010/01/05/Schweiz/Schweiz-sitzt-auf-Millionen-von-H1N1-Impfdosen;
5. http://www.sciencemag.org/cgi/content/abstract/326/5953/729?rss=1
6. http://www.handelszeitung.ch/artikel/Unternehmen-AWP_TAGESueBERBLICK-WIRTSCHAFT_677782.html
7. http://www.handelszeitung.ch/artikel/Unternehmen-AWP_TAGESueBERBLICK-WIRTSCHAFT_677782.html
8. Jefferson T, Jones M, Doshi P, Del Mar C: BMJ. 2009 Dec 8;339:b5106. doi: 10.1136/bmj.b5106. Neuraminidase inhibitors forreventing and treating influenza in healthy adults: systematic review and meta-analysis.
9. Collignon Peter Prof. School of Medicine, University Canberra, zitiert aus Hackmann G; Zeitpunkt 105;35

Dr. med. Christian Larsen
20. Februar 2010