Aktuelle Informationen zur Spiraldynamik® in Zeiten von Covid-19 »

 
 
Spiraldynamik Körperarbeit und 3D-Massage


Medizin
8000 wissenschaftliche Arbeiten zum Thema Massage nennt PubMed, die führende medizinische Datenbank, gegenwärtig. In der aktuellsten Literatur mehren sich die Hinweise unübersehbar: Massage ist ein wirkungsvolles Mittel in der Behandlung verschiedener Probleme des Bewegungssystems.

Das Besondere am neuen Buch sind für mich die bewegten Bilder. Meiner Frau Claudia ist es gelungen, die Kunst- und Wissenschaft menschlicher Bewegungskoordination visuell greifbar und erlebbar zu machen. In Printmedien ist das nie möglich. Die Drehorte hatten es in sich: Thailand faszinierte durch seine Schönheit, in Süddeutschland haben wir ein Filmstudio kurzerhand in ein Anatomiestudio verwandelt, im Salzburger Hinterland entstanden ausdruckstarke Bewegungsaufnahmen. Insgesamt ein DVD-Buch, dessen Idee, Inhalt und Bildsprache mich persönlich begeistern.

Förderung von Durchblutung und Beweglichkeit, Entspannung und Regeneration sind die bekannten positiven Massageeffekte. Aufschlussreich sind neuste Erkenntnisse bezüglich Wirkungen auf das autonome Nervensystem, die angstlösende Wirkung, die Senkung des Kortisolspiegels um 30 Prozent bei gleichzeitigem Anstieg gewünschter Neurotransmitter im Gehirn. Kurzum: Massage in guten Händen ist bewährt und beliebt, ist geschichtsträchtig und zukunftsweisend.

Das Besondere an der Spiraldynamik Massage ist die Verbindung von klassischer Massage mit archaischen Bewegungsabläufen. Urbewegungen wie Laufen und Greifen verdichten sich hier zu einem außergewöhnlichen Massageerlebnis mit Tiefenwirkung. Achter- und Spiralbewegungen docken an vier Millionen Jahre archaischer Bewegungsintelligenz an. Insgesamt 56 Sequenzen führen frei kombinierbar durch den ganzen Körper: Die Sequenz Fußwelle beispielsweise entspricht dem dynamischen Bewegungsfluss in Fußlängsrichtung beim Abrollen. Die Sequenzen 3D-Öffnen und 3D-Schließen entsprechen der alternierenden links-rechts-Verschraubung des Rumpfes beim Laufen – eine subtile Intervention an der Schnittstelle von Atmung, Bewegung und Entspannung, ausgeführt in Seitlage und in Zeitlupe. Je nach Zielsetzung werden die Hands-on Techniken als Massage (=passiv) oder als Körperarbeit (=aktiv) ausgeführt.

Das Med Center Zürich bietet ab 1. Juni 2007 Spiraldynamik® Körperarbeit für Kunden und Patienten an. Physiotherapeut und ausgebildeter Spiraldynamik Bodyworker Rico Schuster freut sich auf Ihren Besuch.

Dr. med. Christian Larsen
28. Mai 2007