Spiraldynamik im TV: Drei deutsche Sender berichteten über Spiraldynamik
Spiraldynamik News Archiv Publikationen | Während das Schweizer Fernsehen bislang kaum Interesse an Spiraldynamik zeigt, haben mit ZDF, WDR und ARTE TV gleich drei deutsche Sender Beiträge über Spiraldynamik verfasst. Eine Medienumschau.


PublikationenWährend das Schweizer Fernsehen bislang kaum Interesse an Spiraldynamik zeigt, haben mit ZDF, WDR und ARTE TV gleich drei deutsche Sender Beiträge über Spiraldynamik verfasst. Eine Medienumschau.

Der mediale Reigen begann bei ARTE TV: Eine dreiköpfige Crew filmte während eines ganzen Tages am Spiraldynamik Med Center an der Privatklinik Bethanien in Zürich. Die Sendung fokussierte das Thema „Körpersprache“: Am Beispiel von Tango-Tänzern (angeführt von unserer Spiraldynamik-Fachfrau Rhea Baer) verfolgte die Sendung einen Tageskurs zum Thema Schultern bei Kursleiterin Sarah Arnold. Tangosequenzen mit Rhea Baer und ihrem Tango-Team wurden eingeblendet: Ganz ARTE-like zweisprachig - denn der Sender soll auf kultureller Ebene den Deutsch-Französischen Austausch fördern – stand mit der Physiotherapeutin Céline Meier-Jotterand eine kompetente und zweisprachige Spiraldynamik-Fachkraft zur Verfügung – ganz zur Begeisterung des Deutschen Filmteams! Einziger Wermutstropfen: Die Sendung wurde Tagsüber ausgestrahlt und konnte in Deutschland und Frankreich, nicht aber in der Schweiz empfangen werden, da Tagsüber auf diesem Sender der Kinderkanal aufgeschaltet ist – schade!

Der Westdeutsche Rundfunk WDR bat Dr. med. Christian Larsen für die Sendung „Rundum gesund“ vom 24. Oktober 2005 ins Studio nach Köln. Zusammen mit der Moderatorin Alexa Iwan und dem Fuß-Chirurgen Dr. med. Jörg Jerosch wurden operative und nicht-operative Möglichkeiten der Fußtherapie, speziell des Hallux valgus erörtert. Auch der WDR scheute den Aufwand nicht und kam nach Zürich für einen Filmdreh während eines Fußkurses der Basler Spiraldynamik-Physiotherapeutin Marianne Artz. Wieder live im Studio ließ sich die Moderatorin in einer eins-zu-eins Therapiesequenz von unserer Kölner Spiraldynamik-Physiotherapeutin Andrea Soppart-Leienbach in die dreidimensionale Fuß-Therapie einweihen. Der Einblick in ihren Praxisalltag mit der Spiraldynamik-eigenen Klarheit des Therapiekonzeptes zeigte Wirkung: In den nächsten Wochen konnte sich Andrea Soppart der Patientenanfragen kaum mehr erwehren. Das Interesse an nicht-operativen Therapieformen kommt nicht überraschend: Ein Drittel aller Erwachsenen – nicht nur in Deutschland - klagt über Fußbeschwerden.

Diesem Umstand trug auch das ZDF Rechnung:  Mit seinem Vormittagsmagazin „Volle Kanne“ bringt der Sender regelmäßig Gesundheitstipps. Am 10. Januar 06 wurde ein Kurzbeitrag zum Thema Spiraldynamik-Fußtherapie ausgestrahlt. Diesmal stand unser Anatomie-Spezialist und Physiotherapeut Tobias Amshoff aus Petersberg bei Fulda vor der Kamera: Nichts neues für ihn – er stand schon mehrfach für DVD-Produktionen als Anatomie-Experte für Spiraldynamik im Einsatz. Schon fast legendär sind seine anschaulichen Anatomiemodelle, die er in verschiedenen Formen und Ausführungen herstellt und den Patienten die Logik und Genialität der Funktion des menschlichen Körpers vermittelt. Auch im ZDF-Beitrag setzte er die spiraldynamische Wirkungsweise in faszinierend deutlichen Bildern anhand von Modellen und einer Patientendemonstration in Szene. Ein Kurzerbeitrag, der moderne funktionelle Anatomie und Spiraldynamik-Therapie perfekt auf den Punkt brachte.

Bea Miescher
22. Januar 2006